Vertiefte Allgemeinbildung

Sprachen, Naturwissenschaften und Sport – Fit für die Zukunft
Sprachen

Der Unterricht in den modernen Fremdsprachen orientiert sich an den Anforderungen des Europäischen Referenzrahmens und erfolgt durchgehend einsprachig (in der jeweiligen Zielsprache). Unter Berücksichtigung der vielfältigen Kompetenzentwicklungen festigen und erweitern die Schülerinnen und Schüler ihre fremdsprachliche Handlungsfähigkeit in Themenfeldern des Alltags- und Berufslebens und eignen sich eine vertiefte Allgemein- und wissenschaftspropädeutische Bildung in den zentralen Themenfeldern an. Dabei stehen sowohl der Umgang mit fremdsprachigen Texten und die Verwendung der Fremdsprache als Arbeitsmittel in zukünftiger berufs- und wissenschaftsorientierter Kommunikation als auch das mehrsprachige Agieren in interkulturellen Kontexten im Mittelpunkt. In Vorbereitung auf die Studier- und Berufsfähigkeit kommt dabei der Entwicklung von Präsentationskompetenzen in der Fremdsprache besondere Bedeutung zu.

Naturwissenschaften

Das Fläming-Gymnasium setzt einen Schwerpunkt im Bereich der Naturwissenschaften. Forscher und Ingenieure von morgen können bei uns im Rahmen des naturwissenschaftlichen Profils, eingerichteter Leistungskurse in der Sekundarstufe II und der Nachmittagsangebote Grundlagen für ihr späteres Studium erlernen. Die gute naturwissenschaftliche Fachraumausstattung der Schule lässt differenziertes experimentelles Arbeiten zu. Entdeckendes Lernen steht im Mittelpunkt.

Sport – auch die körperliche Fitness kommt nicht zu kurz

Wir bieten unseren Schülerinnen und Schülern im Sportunterricht und in zahlreichen Arbeitsgemeinschaften einen körperlich aktiven Ausgleich zur geistigen Tätigkeit. Manch ein Talent wurde auch in diesem Bereich entdeckt. Zum Jahresplan gehört die Durchführung von Schulmeisterschaften in den Sportarten Fußball (Oktober), Volleyball (Dezember), Geräteturnen (Februar), Basketball (April) und Leichtathletik (Juni). Besonders erfolgreich nehmen wir am Bundeswettbewerb der Schulen „Jugend trainiert für Olympia“ teil. Vor allem in den Sportarten Fußball, Volleyball, Handball, Tischtennis und Leichtathletik zeigen unsere Schülerinnen und Schüler, dass sie im Unterricht und Verein Erlerntes im Wettkampf anwenden können. Wir würdigen sehr gute Leistungen in der Öffentlichkeit und wählen am Ende eines Schuljahres die Sportlerin und den Sportler des Fläming-Gymnasiums.

Musisch-künstlerische Bildung – Junge Talente

Traditionen, die wir gern fortführen:

Gestaltung eines Weihnachtskonzertes mit Schulchor und Orchester in der St. Marienkirche Bad Belzig.

Erarbeitung eines Musical-Events mit allen Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 10 als besondere Chance des Kompetenzerwerbs. Nach persönlichen Vorlieben und Stärken können die Schüler ihre Kreativität und ihren Ideenreichtum in verschiedenen Gruppen einbringen. Möglich sind:

  • Drehbuchgruppe,
  • Gruppe für Bühnenbild, Kostüme und Requisiten,
  • Technik und Spezialeffekte,
  • Tanzgruppen,
  • Chor,
  • Band für Livebegleitungen,
  • Gruppe für Schauspiel und Einzelgesang

Präsentation des Musicals in der Baur-Halle für alle Freunde und Förderer unseres Gymnasiums.

Aufführung eines Frühlingskonzertes in unserer Aula.

Gestaltung von Festprogrammen für die Abiturfeier und die Neuaufnahme von Schülern.

Schließlich möchten wir am Ende eines jeden Schuljahres die Ergebnisse unserer Projekttage während eines Schulfestes interessierten Eltern und Gästen präsentieren.

Wir gehen mit unserer Kunst ins Zentrum der Stadt, zeigen Bilder und Plastiken in sozialen Einrichtungen oder im Landratsamt Bad Belzig.

Unser Schulorchester und die Schülerband erarbeiten sich ein attraktives Repertoire.

Kreativität zieht sich durch unseren Schulalltag: Erziehung zu Form und Rhythmus erfolgt in vielen Varianten. Ein Spiel mit Ideen aus vergangenen Kunstepochen und dem Computerzeitalter wird praktiziert. Musizieren und bewusstes Musikhören stehen im Mittelpunkt.

Das Schulhaus wird als Erlebniswelt wahrgenommen: als große Galerie, als Welt der Klänge, als Tanzboden.

Lernen braucht Emotionen. Positive Gefühle wecken Neugier und Lust am Gestalten. Für künstlerisch-ästhetische und emotionale Bildung schaffen wir die Voraussetzungen innerhalb des musischen Profils, der Ganztagsangebote und der Arbeitsgemeinschaften.