Exkursionen

Johann Schneider
„Vom Schreien und Schweigen der Nazi-Bürokratie“
Donnerstag, 21.06.2018
Highslide JS
Im alten Esszimmer der Villa Marlier am Großen Wannsee trafen sich am 20.01.1942 die Staatssekretäre verschiedener Ministerien des Deutschen Reiches. Während des neunzigminütigen Gespräches saßen hier die verschiedensten Charaktere am Tisch. Während beispielsweise der eher ruhige Staatssekretär Dr. Stuckart die Zwangssterilisation von Juden vorschlug, saß neben ihm der immer cholerisch - schreiende Volksrichter Dr. Roland Freisler, ab August 1942 Präsident des Volksgerichtshofes, der in Berlin auch sonst Todesurteile unterschrieb.

Die Atmosphäre in den hohen Stuckräumen legt keinen Anklang der Taten der Nazis nahe, die Bürokratie ist schweigend – auch im Falle Freislers.

Der ... » weiterlesen


Josephine Göhre 11EN1
Theaterbesuch Jahrgang 11
Montag, 12.02.2018
Highslide JS
,,My Sister Syria‘‘ 

Dies war der Name des Theaterstücks welches wir, der Jahrgang 11, am 21. November 2017 in Berlin besuchten.Gemeinsam sind wir, mit zwei Bussen, um 17Uhr vom Bad Belziger Busbahnhof gestartet. Das Stück wurde in der Akademie der Künste aufgeführt. Dabei handelt es sich um einen ca. 90 Minuten langen Thriller der von 5 Schauspielern, der Theatergruppe ‘The American Drama Group Europe‘, dargestellt wurde. Autor und Regisseur des Stückes ist PaulStebbings.

Das Theaterstück setzt sich mit der aktuellen Flüchtlingskrise in Europa sowie im Mittleren Osten auseinander, als ... » weiterlesen


Louisa Kirstein Klasse 9L
Our London Adventure
Montag, 02.01.2017
Highslide JS
Am 07.10.2016 war es endlich soweit, die alljährliche Fahrt der 9. Klassen nach London begann. Voller Vorfreude und mit Kissen und einer warmen Decke ausgestattet, trafen wir uns um 22 Uhr am Busbahnhof, um die langersehnte Englandfahrt anzutreten. Kurz darauf ging es auch schon los, wir waren unterwegs!
Nach einer langen, aber doch ruhigen Nacht im Bus und diversen Raststätten Deutschlands, nahmen wir die Fähre nach Dover.
Dort angekommen, fuhren wir zum Dover Castle
und erkundeten dieses interessante, historische Gelände. Einige von uns hatten sogar das Glück, Schüsse aus der einzigen, noch funktionierenden Flugabwehrkanone aus dem ersten Weltkrieg hautnah zu beobachten. Anschließend fuhren wir nach Canterbury, wo wir ausreichend ... » weiterlesen

Melissa Gallien, 10L
Dem Tatort voraus
Dienstag, 13.01.2015
Highslide JS
Im Rahmen der Naturwissenschaftswoche fuhren zahlreiche biologiebegeisterte Schüler der 10. Klassen des Fläming-Gymnasiums Bad Belzig nach Berlin in das Gläserne Labor. Ziel dieser Exkursion war es, einen Blick hinter die Scheiben sonst unzulänglicher Labore zu werfen und dem sogenannten “genetischen Fingerabdruck“ auf die Spur zu kommen.

Dank der vielen informativen Theoriestunden im Fach Biologie fiel uns das nicht schwer und wir isolierten nach kurzer Einführung die DNA erfolgreich aus Zellen unserer eigenen Mund-schleimhaut.

Zudem bekamen wir vier weitere DNA-Proben, von denen zwei identisch waren. Mit Hilfe einer speziellen Technik, der Agarose-Gelelektrophorese, konnten wir die geschnittenen DNA-Fragmente der Größe nach ... » weiterlesen


Britta Lennecke
Ein Blick hinter die Kulissen
Dienstag, 08.07.2014
Der Wandertag am 08.07.2014 führte die Klasse 6L zum RBB nach Potsdam. Trotz des Regens am Morgen waren wir gut gelaunt und gespannt darauf, wie die Fernsehstudios von ZIBB und Brandenburg Aktuell wirklich aussehen. Während des Besuchs in den Studios erfuhren wir viel Wissenswertes über die Produktion von Fernseh- und Rundfunksendungen und bekamen Antworten auf all unsere Fragen rund um dieses Thema. Wir bestaunten die Technik in den Studios, durften selbst am Mischpult sitzen und wurden darüber informiert, welche Schritte nötig sind, um uns täglich mit aktuellen Informationen zu versorgen. So war dieser Wandertag also auch " Unterricht einmal anders".


Dr. Sebastian Möller
Bei fast perfektem Beach-Wetter war fast perfektes Beach-Volleyball zu sehen
Donnerstag, 22.05.2014
Highslide JS

Am 16.05.2014 verlagerte der 11SP2-Kurs seine sportlichen Aktivitäten kurzerhand von der Halle in den Sand. Entsprechend der thematischen Ausrichtung Volleyball/ Beach-Volleyball wurde in der kälteren Jahreszeit mit der „klassischen“ Hallenvolleyballausbildung begonnen, bevor nun das  Ausprobieren der vielfältigen Beach-Techniken auf der Tagesordnung stand.

Und zum Glück spielte das Wetter mit. Bei teilweise Sonnenschein und milden Temperaturen reichten kurze Sportsachen und auch konnten alle barfuß spielen. Nachdem die Anreise zum „Fun 4 Beachvolleyball“ im BUGA-Park in Potsdam (fast) problemlos klappte, galt es in der ersten Trainingsrunde mit den rund 10 ... » weiterlesen


Klasse 8a
Einblicke in die Uni Halle
Sonntag, 04.05.2014
Highslide JS
Am Dienstag dem 14.4.14 unternahmen die Schüler und Schülerinnen der Klasse 8a eine Exkursion, um erste Einblicke in die akademischen Welt zu bekommen. Dazu fuhren wir in die Universitätsstadt Halle, um hier dankenswerter Weise von dem Studenten Robert Märtens, der sich extra für uns Zeit nahm, durch den Tag begleitet zu werden.

Es bestand die Möglichkeit, eine Vorlesung zu besuchen. Einige Schüler entschieden sich für den Kurs Informatik in XML Syntax bei Professor Stefan Brass. Die Schüler waren erstaunt, dass die Studenten aktiv in die Vorlesung einbezogen wurden und spontan Fragen stellten. Es bestand auch die Möglichkeit sich noch einmal persönlich mit dem Professor im Nachhinein zu unterhalten, was gut genutzt ... » weiterlesen


Andrea Schulze
Wandertag der 5 L
Sonntag, 06.04.2014
Highslide JS
Bei strahlendem Sonnenschein begab sich die 5L neulich auf Wanderschaft. An der Forellenzucht in Niemegk erwartete uns unser Wanderführer, Herr Wildenhain, der zunächst den Weg entlang der Plane nach Raben erläuterte. Jeder Schüler erhielt kleine Aufgaben, z. B. zur Bestimmung der Entfernungen, die auf der Wanderung gelöst werden sollten. Wanderstöcke zu suchen, kurz sich vom Weg zu entfernen, um tiefer in den Wald einzudringen oder einfach beim Laufen lustige Lieder zu singen oder Geschichten zu erzählen, machte großen Spaß. Überrascht stellten wir fest, dass dieser Wanderweg auch einen kleinen Beitrag zum Deutschunterricht bot. Auf großen Steinen entdeckten wir Zitate von Schriftstellern, die mit unserer Region verbunden waren. ... » weiterlesen

Robert Löffler, Maxim Neumann und Niklas Peters
Studium Lohnt
Mittwoch, 27.11.2013
Highslide JS
Am 23.09.2013 sind wir, der Jahrgang 11, nach Potsdam in die Universität gefahren. Dort bewegten wir uns auf dem Campusgelände in Golm. Zu Anfang wurden wir in 3 Gruppen aufgeteilt in diesen wurde uns ein kleiner Vortrag über den Unialltag und die verschiedenen Studiengänge gehalten. Nach dem Vortrag haben wir noch verschiedene Aufgaben bekommen z.B. Studiengänge einem Oberbegriff zuzuordnen (Humanistik, Philosophie etc.).

Anschließend wurden wir wieder in 3 Gruppen eingeteilt und in diesen über den Campus geführt. Die Führung war sehr interessant, wir bekamen Informationen über das Gelände und die verschiedenen Gebäude. Die Führung endete an der Mensa wo wir ungefähr eine Stunde Zeit bekamen uns etwas zu Essen zu holen oder uns frei auf dem Gelände zu bewegen. ... » weiterlesen


Isabel Bartels
Wittenberg mal anders
Mittwoch, 19.06.2013
Highslide JS
Mit großer Freude startete die Klasse 7c am 5. Juni 2013 die Exkursion mit dem Bus nach Wittenberg. Begleitet wurde die Klasse von Frau Kushner-Stephan, Frau Leister und einem Elternteil.

Gleich nach der Ankunft wurde eine Führung durch die Stadt gemacht, bei der uns viel Neues und Wissenswertes erzählt wurde. Zum Beispiel berichtet die Stadtführerin von einer Frau, die ihre eigenen Kinder mit Keksen vergiftet hat und dafür zum Tode verurteilt wurde. Sie wurde gefoltert, bis ihre Hand durch Knochenbrüche einfach abfiel. Diese wurde damals in einer Gerichtsakte abgelegt und ist in Vergessenheit geraten. Als das Archiv mit den Akten aufgeräumt wurde, soll die Hand raus gefallen sein und liegt bis heute in einem Museum. Wir hörten noch natürlich weitere Geschichten über ... » weiterlesen


Gibt es eckige Seifenblasen?
Dienstag, 18.06.2013
Highslide JS
5L auf dem Forschertrip

Diese Frage führte uns, die Schüler der Klasse 5L, am 12.06.2013 direkt ins Extavium nach Potsdam. Dort angekommen wurden wir von den Mitarbeitern herzlich begrüßt und mit dem Extavium vertraut gemacht. Interessante Experimente luden zum Mitmachen ein und steigerten unseren Forscherdrang. Wann und warum können Schaumküsse explodieren? Findet eine kleine Feldmaus durch ein von uns gebautes Labyrinth? Was hat es mit der Leiter nach Australien auf sich?#

All dies konnte in den diversen Versuchen geklärt werden. Und dann ging es endlich an die Beantwortung der Frage nach den eckigen Seifenblasen. Bei sonnigem Wetter machten wir auf dem Außengelände Seifenblasen in unterschiedlichen Größen ... » weiterlesen


Auf Luthers Spuren
Freitag, 01.03.2013
Highslide JS
Ausflug nach Wittenberg

Am Dienstag den 18.12.2012 sind wir, die Klasse 7a, zusammen mit der Klasse 7b nach Wittenberg gefahren, um mehr über Martin Luther zu erfahren. Martin Luther wurde am 10. November 1483 in Eisleben geboren und starb auch in Eisleben am 18. Februar 1546. Er war der theologische Urheber und einer der Lehrer der Reformation. Am Anfang unseres Ausfluges haben wir die Schlosskirche besucht, in der Luther begraben ist. Diese Kirche wurde extra für ihn erbaut, sie ist ein Denkmal an ihn. Die Kirche hat außerdem eine große Orgel.#

An der bronzefarbenen Tür befinden sich alle 95 Thesen Martin Luthers. Die hölzerne Tür wurde nach einem Brand 1760 in einer Wiederaufbauzeit bis 1790 stark verändert. Heute besteht sie aus Bronze.

Nachdem wir in der ... » weiterlesen


Yvonne Pohle
Halles Halloren sind einfach zum Kugeln
Montag, 29.10.2012
Highslide JS
Schokolade selbst kreiert

Auf der Suche nach für die Schüler interessanten naturwissenschaftlichen Themen sind wir diesmal bei der Schokolade gelandet. Im Rahmen der Biologie / Chemie Differenzierung untersuchen wir in verschiedensten Experimenten die Inhaltsstoffe der Schokolade und deren Eigenschaften. Natürlich durfte auch eine Verkostung der unterschiedlichen Sorten nicht fehlen. Ein Höhepunkt war die Exkursion ins Schokoladenmuseum nach Halle.

Zuerst gab es viel Interessantes rund um Schokolade und die Geschichte des Kakaos. Anschließend konnten die Schüler in einem tollen Seminar selbst Hallorenkugeln herstellen und natürlich zum Naschen dann ihre Werke mit nach Hause nehmen.


Studium lohnt!
Mittwoch, 07.11.2012
Ein Tag an der Universität in Potsdam

Am Mittwoch, dem 26.08.2012, fuhren wir, der Jahrgang 11 des Fläming - Gymnasiums Bad Belzig, mit dem Bus nach Potsdam an die Universität. Am barocken Standort "Neues Palais" wurden wir freundlich von Herrn Meile und Frau Schulze begrüßt, danach teilten wir uns auf die verschiedenen Workshops auf. Angeboten wurden: "Wie findet ein Vogel in sein Nest zurück?" mit Prof. Dr. Sylvie Rolley vom Lehrstuhl für Wahrscheinlichkeitstheorie, "Sex sells - Den Werbemachern auf die Spur kommen. Marketing für Anfänger" unter der Leitung von Anja Manteufel und zwei Workshops mit Studierenden.#

Die Referenten gaben sich die größte Mühe, die Vorträge interessant zu gestalten und uns alle Fragen zu beantworten. Die einzelnen Schüler waren ... » weiterlesen


Wandern in die Ferien
Mittwoch, 22.08.2012
Schule ging am letzten Schultag auf Wanderschaft

Unmittelbar vor der Zeugnisausgabe und dem Start in die Sommerferien begaben sich mehrere Klassen und Kurse mit ihren Klassenleitern und Tutoren auf eine Wandertour rund um Bad Belzig.

Sportlehrer Axel Schreinert hatte zuvor per Fahrrad eine Strecke erkundet, die im zeitlichen Rahmen von zwei Unterrichtstunden problemlos zu bewältigen war und die Kur- und Kreisstadt von ihrer schönen Seite zeigte.#Sie leitete die Schülerinnen und Schüler u.a. am Turnplatz entlang und über den Poetensteig und Weinberg zur Niemegker Straße. Danach ging es weiter hinter dem Güterbahnhof, vorbei am Holger-Loewig-Haus zu den Kleingärten. Am Panoramaweg und Presseberg genossen die jungen Wanderer die schöne Aussicht auf ihren ... » weiterlesen


Wendefilme der DEFA
Freitag, 22.06.2012
Highslide JS
"Die Architekten" – Visionäre in der ehemaligen DDR

Wie wichtig es unseren Lehrern ist, dass wir etwas über die Geschichte der DDR erfahren, merken wir jedes Jahr aufs Neue, wenn die Projekttage kurz vor den Sommerferien anstehen. Auch dieses Jahr sollten wir, der Geschichts- und der Deutschleistungskurs der Q2 von Fr. Achtnichts und Frau Naubert, in ein weiteres interessantes und für die DDR äußerst wichtiges Themengebiet eingeführt werden: die Filmindustrie.

Wenn wir heute von der DEFA, der Deutschen Filmaktiengesellschaft hören, denken wir meist an Märchenfilme, aber seltener an Filme, die wirklich in der Zeit der DDR spielen. Doch genau solch ein Film wurde uns am Montag, dem 18.06.12, im Hofgartenkino vorgestellt: "Die Architekten"#.

Dieser 1990 ... » weiterlesen


Die Vergessenen – gefangen hinter Gittern
Freitag, 22.06.2012
Am 19.06.2012 fuhr der Geschichts- sowie der Deutschleistung nach Potsdam zum ehemaligen Stasigefängnis in der Lindenstraße. Die Führung übernahm ein Zeitzeuge, Dieter Drewitz der selbst 3-mal in diesem Gefängnis Insasse war, der mit uns seine Erfahrungen teilte und uns somit einen neuen Einblick in die DDR Geschichte gewährte.

Durch die lebhaften Schilderungen konnten wir uns in die Situation Gefangenen versetzen, die Kulisse des Gefängnisses tat ihr übriges. Zu der Veranschaulichung haben auch die Zahlreichen Beispiel Zellen beigetragen. Diese waren meist mit einer einfachen Holzpritsche, ohne Bettzeug, es gab in den Anfangsjahren keine Sanitären Einrichtungen in den Zellen, sondern Kübel (diese wurden später hinzugefügt#).

So karg wie die Zellen waren, war auch der ... » weiterlesen


7L auf Kanutour
Dienstag, 19.06.2012
Highslide JS
An einem der zwei Wandertage am Ende des Schuljahres 2011/12 hatten wir, die Schüler der Klasse 7L, uns für eine Paddeltour entschieden. Bei hochsommerlichen Temperaturen fuhren wir mit dem Bus nach Werder, wo für unsere Klasse mehrere Kanus reserviert waren.

Schnell wurde das Gepäck in den Kanus verstaut und schon ging es los. Wir trotzten den anfänglichen Schwierigkeiten, die Richtung durch geschicktes Lenken zu halten. Im Verlauf der Tour merkten wir, wie kräftig Wind und Wellen auf unsere Kanus wirkten. Nach knapp drei Stunden trafen alle fröhlich aber auch erschöpft wieder an der Kanustation ein.

Bis zur Abfahrt des Busses stärkten wir uns noch mit einem leckeren Eis. Ein toller und anstrengender aber empfehlenswerter Wandertag ging für uns zu Ende.

B. Lennecke

Ecole sans racisme - l'école avec courage
Montag, 19.03.2012
Highslide JS
Unser Französischkurs des Abiturjahrgangs 2011/2012 war am 23. Januar 2012 im "Infocafé der Winkel" in der Innenstadt und hatte das Ziel, über den Begriff "Francophonie" mit Jean-Marce Banoho zu diskutieren.
Sowohl Begriffe wie Ausländerfeindlichkeit, Toleranz und Integration waren von großer Bedeutung, als auch die Beseitigung von jeglichen Vorurteilen zwischen der europäischen und der afrikanischen Welt.
Dabei brachte uns Monsieur Banoho, kurz Buddy, viele seiner persönlichen Erfahrungen interesseweckend sehr nahe. Ca. zwei Stunden dauerte die kleine und doch große Reise in die afrikanische Welt voll von Kultur, Tradition aber auch Neuem.
Am Ende des Unterrichts in anderer Form bedankten wir uns herzlich mit einer Packung und einem gesprochenem "Merci".

Lea Albrecht, Josefine Hoffmann und Hanna Wagner
Gefangen, um zu arbeiten
Freitag, 27.01.2012
Highslide JS
Am 26.01.2012 besuchten wir, die Klassen 10a und 10l des Fläming-Gymnasiums Bad Belzig, im Rahmen des Geschichtsunterrichts die Gedenkstätte Sachsenhausen. Diese wurde auf dem ehemaligen Gelände des Konzentrationslagers Sachsenhausen errichtet.

Nach der Ankunft erhielten unsere Klassen separate Führungen. Diese begannen an Modellen, die den früheren Aufbau des Geländes darstellten. Hierbei zeigte sich deutlich die berühmte Dreiecksform, die dazu diente, die Häftlinge durch einen im Zentrum gelegenen Turm besonders gut unter Kontrolle zu halten.#

Bevor wir durch das Tor mit dem bekannten Spruch „Arbeit macht frei“ gingen, hörten wir zuerst etwas über das sogenannte „Klinkerwerk“. Hierbei handelte es sich um ein Werk, in dem Backsteine hergestellt wurden. Die ... » weiterlesen


Schmetterlinge im Bauch
Sonntag, 13.11.2011
Highslide JS
Junge Entomologen aus der 6L auf Tour

Wir haben uns in der Zeit vom 26.-30.09.2011 mit dem Thema wirbellose Tiere beschäftigt. Unter Anderem waren wir im Schmetterlingshaus Wittenberg, wo man uns viel über Schmetterlinge erzählt hat. Wir durften sogar eine Bannanenblattraupe streicheln. In der Tropenhalle sind Schmetterlinge frei herumgeflogen. Außerdem gab es eine Geburtsstation, in der man beobachten konnte, wie Schmetterlinge schlüpfen. Bei genauerem Betrachten der Blätter, konnte man angefressene Blätter sehen. Dies kann ein Anzeichen für Raupen unterhalb eines Blattes sein. Am Dienstag haben wir Präsentationen und Plakate über das Thema "Insekten" vorbereitet.#

Wir arbeiteten in unterschiedlichen Gruppen (7). Am Mittwoch gingen wir zum Imker und beendeten ... » weiterlesen


Virtuelle Reise nach Russland
Montag, 22.08.2011
Highslide JS
Im Rahmen des Russischunterrichts haben wir, der Kurs 11ru2 des Fläming-Gymnasiums, unseren Unterricht ins Kino verlagert. Zusammen mit Frau Fleischer sahen wir am 31.05.11 den Dokumentarfilm "RUSSLAND – Im Reich der Tiger, Bären und Vulkane".

Starkes Interesse animierte nicht nur uns, sondern auch viele aktive Rentner des Seniorenwohnparks Bad Belzig. Zur Einstimmung auf den Film präsentierte uns Sergej Junker ein russisches Gedicht.

Die Spannung auf den Film stieg und wir tauchten in die faszinierende Welt der Natur und Tiere ein. Elchkämpfe im inneren Ural, munter tauchende Robben im Baikalsee und geschmeidige Amur-Tiger am Pazifikstrand begleiteten unsere Reise durch das Land. Wir bekamen völlig neue Einblicke in die Weiten Russlands, bei dem unser Interesse am ... » weiterlesen


In politischer Mission
Dienstag, 05.04.2011
Highslide JS
Im Rahmen des Unterrichtsfaches Politische Bildung haben wir, die Klasse 10B des Fläming-Gymnasiums, die Gelegenheit genutzt dem Deutschen Bundestag einen Besuch abzustatten. So fuhren wir am Mittwoch, den 30. April 2011 in unsere Hauptstadt und schon angekommen ging unser straffes Programm los. Um fit in den vorliegenden reinzugehen, haben wir zuerst einen kleinen Mittagssnack im Paul-Löbe-Haus des Deutschen Bundestages eingenommen und haben dabei den Ausblick auf die Spree genossen. Als schließlich auch der Letzte satt war, sind wir unter der Spree durch den Keller ins Reichstagsgebäude gelangt.
Da die Kuppel des Deutschen Bundestages an diesem Tag gesperrt war, konnten wir nur auf die Terrasse, um die Skyline von Berlin bewundern zu können. Bei sonnigen Temperaturen wollten wir ... » weiterlesen


Hannako Münz
STRIKE!
Donnerstag, 03.03.2011
Highslide JS
Wir, die Klasse 7c, gingen am 22.02.2011 auf die Bowlingbahn. Zuerst wurden uns die Schuhe ausgeteilt, das gab ein Gedränge. Unten durften wir sie dann anziehen.

Auf vier Bahnen wurden die Gruppen eingeteilt, alles bunt gemischt. Die ersten Kugeln rollten. Alle waren aufgeregt und sahen gespannt zu, wie die Kugeln der anderen Mitschüler rollten. Wir wollten zeigen, was wir können.
Wer würde gewinnen? Jeder wollte so viele Punkte machen, wie es nur ging. Viele waren schon oft bowlen, für andere war es das erste Mal. Da, auf einmal leuchteten auf einer Bahn alle Lichter, das hieß, der erste Strike war geschafft.

Es rollten noch viele Kugeln und es gab noch viele Strikes, bis sich auf jeder Bahn entschieden hatte, wer gewinnt. Alle hatten viel Spaß. Für uns war es eine tolle ... » weiterlesen


Pfiffe bringen Unglück
Freitag, 08.10.2010
Highslide JS
Zwei Tage im Hans-Otto-Theater Potsdam

Was nimmt der Schauspieler auf der Bühne von den Zuschauern wahr? Was sind Umlaufteppich oder Zuckerglas? Wie wird man Theatermaler? Wie lange proben die Schauspieler für ein neues Stück?

Antworten auf diese und viele andere Fragen erhielten wir (Schülerinnen und Schüler der Klassen 7B und 7C sowie begleitende Lehrerinnen und Lehrer) während eines zweitägigen Aufenthalts im Hans-Otto-Theater in Potsdam.# Kerstin Kusch, Referentin Theater für Junge Zuschauer und Theaterpädagogin, zeigte uns das Neue Theater und erklärte, wie Theater funktioniert. Der Weg führte uns von der Ensemblewand mit den Bildern der 23 Schauspieler, die in dieser Saison in verschiedenen Stücken auftreten, in den Zuschauerraum, auf die Bühne, hinter die ... » weiterlesen