Ältere Artikel

Annette Elisath
Auf dem Weg zum sportlichen Olymp
Freitag, 01.06.2012
Highslide JS
Jugend trainierte am 24. Mai für Olympia

In diesem Jahr vertraten 3 Mannschaften unsere Schule beim Wettkampf JtfO im Stadion am Luftschiffhafen in Potsdam.

Der erste Schreck bei der Abfahrt in Bad Belzig – 3 Sportler hatten sich am Morgen krank gemeldet - war bald überwunden.

Dennoch erforderte dies eine Umstellung der Mannschaften. Schnell waren die Jungen und Mädchen bereit, ihre erkrankten Mitschüler zu vertreten und dabei in Disziplinen zu starten, die nicht unbedingt ihren Stärken entsprechen.#

Wir erlebten wieder einmal einen gut vorbereiteten Wettkampf, bei dem eine tolle Stimmung herrschte. Es wurde angefeuert und mitgefiebert. Die Sportler begleiteten sich in ihren Wettkampfpausen zu den Wettkampfstätten und gaben sich so gegenseitigen Beistand.

Bei optimalem Leichtathletikwetter hat sich so manch einer einen Sonnenbrand geholt. An die Mannschaftsergebnisse der Vorjahre konnte leider keine der Mannschaften anknüpfen.

So belegten die Jungen der WK II Platz 5, die Mädchen der WK III Platz 6 und die Jungen der WK III Platz 7.

Dennoch gab es einige hervorragende Einzelergebnisse.

Marie Nörenberg (9c) verfehlte im Weitsprung mit 4,71 m nur knapp den Schulrekord ihrer Schwester Johanna. Ausgezeichnete Leistungen zeigte Marie auch auf der 75-m-Strecke (10,55 s) und im Kugelstoßen (9,98 m).
Sophie Tews (9L) belegte mit 51 m im Ballwurf sogar den ersten Platz in ihrer Altersklasse.

Bei den Jungen bezwang Carsten Bleis (9c) mit 11,75 m im Kugelstoßen die Konkurrenz und belegte ebenfalls den ersten Platz.

Die Jungen der WKII waren trotz guter Leistungen mit sich nicht zufrieden. Dabei erreichte Paul Neumann (9c) mit 12,28 über 100 m eine akzeptable Leistung. Auch der über seine Hochsprungleistung (1,60 m) unzufriedene Tobias Kade konnte sich im Speerwurf (34,25 m) über eine gute Platzierung freuen.

Ein Dankeschön gilt nicht nur allen Aktiven für ihren tollen Einsatz, sondern auch David Hanack aus der Jahrgangsstufe 11, der allen Sportlern als Betreuer und Berater zur Seite stand.

Annette Elisath

« zurück