Ältere Artikel

Dr. Sebastian Möller
Sumo-Spektakel am FGB – Großes Turnier mit fast 100 Startern aus zwei Schulen
Dienstag, 22.12.2015
Highslide JS
Traditionell vor den Weihnachtsferien fand am FGB wieder die Sumo-Schulmeisterschaft statt. In diesem Jahr folgte die Geschwister-Scholl-Grundschule aus Bad Belzig der Einladung und somit traten fast 100 kleine Sumotori aus den Klassen 5 und 6 beider Schulen im Mannschaftswettbewerb an. Dank der Unterstützung vom Belziger Judoclub ´93 e.V. wurde die Puschkinhalle mit insgesamt vier Wettkampfflächen ausgestattet und der Förderverein des Fläming-Gymnasiums übernahm das Startgeld für alle Teilnehmer. Insgesamt starteten 16 altersgemischte Teams mit mindestens 5 Kämpfern, welche in vier Gruppen im Modus „jeder gegen jeden“ antraten. Geleitet wurden die Kämpfe von 10 Schülern aus den 11. Klassen, die im Rahmen des Schulsports selber mitten in der Zweikampfausbildung sind und bereits erfolgreich den Judoteil abgeschlossen haben.#Diese Erfahrung erwies sich auch als Vorteil, denn die kleinen Sumotori gingen hochmotiviert auf die Tatami und die Aktionen verliefen teilweise in Sekundenbruchteilen. In jedem Mannschaftsvergleich kämpften die Schüler in fünf Gewichtsklassen und benötigten pro Vergleich mindestens 2 Siegpunkte. Von allen mussten klare Regeln wie das Begrüßen, das Anfassen zu Beginn und  Handreichen zum Schluss eingehalten werden. Ziel eines jeden Kampfes war es, dass der Gegner entweder aus der Wettkampffläche „befördert“ wird oder mit einem anderen Körperteil als die Füße die Matte berührt. Viele verschiedene Techniken vom Ziehen, Schieben, Drehen bis hin zu kleineren Judotechniken waren zu beobachten. Nicht selten verliefen die Kämpfe alles andere, als was der bloße Anschein (Körpergröße) vermuten ließ. Nicht immer ging der vermeintlich Stärkere als Sieger von der Matte und oft hatten die Mädchen im Vergleich mit den Jungen die Nase vorn. In der Finalphase wurden dann alle Plätze ausgekämpft, was zu etwas gleicheren Kampfpaarungen führte und die Spannung nochmals steigerte. Teilweise waren die Anfeuerungsrufe auf allen vier Matten ohrenbetäubend und die Kinder liefen zur Höchstform auf. Auch den anwesenden Eltern war ihre Begeisterung für das Turnier und den Sumosport anzumerken. Bei der Siegerehrung wurden alle Teams benannt und mit Urkunden sowie einem kleinen Präsent geehrt. Die Grundschule holte mit starken Teams die Plätze 1 und 2, dicht gefolgt von einer Mannschaft des Fläming-Gymnasiums. Am Ende des Turniers waren alle sichtlich geschafft und freuten sich auf die Mittagspause. Alle Verantwortlichen, von der Grundschule bis hin zu den Offiziellen des Judoclubs, waren sich schnell einig: 2016 wird es die 4. Meisterschaft im Sumo geben.

Kai Hoffmann & Sebastian Möller



« zurück