Ältere Artikel

Caroline Peters, Christin Ryl
Spielend Russisch lernen
Mittwoch, 24.09.2014
Highslide JS
Wer möchte nicht spielend eine neue Sprache lernen? Diese Möglichkeit hatten wir Schüler der 9. bis 11. Klassen unseres Fläming-Gymnasiums bereits im April 2014, als wir zur Schulrunde „Spielend Russisch lernen“ antraten.

Dieser Sprachwettbewerb wird jährlich bundesweit veranstaltet. Bedingung ist, dass die Spielerteams aus je einem Russischlerner und einem Schüler ohne Russischkenntnisse bestehen.#

Gespielt wurde auf drei Niveaustufen. Dabei versuchten unsere Spielerduos, sich möglichst viele der im Spiel genannten Vokabeln zu merken.

Besonderen Spaß hatten wir, weil beim Spiel auch lustige Wortschöpfungen entstanden. Während die Russisch-Könner ihr Wissen unter Beweis stellten, konnten die Nicht-Russisch-Lerner mit ihren guten Gedächtnisleistungen punkten.

Am 18.09.2014 reiste unser Siegerteam, Caroline und Julia, zur Regionalrunde nach Berlin. 18 Mannschaften aus Berlin, Brandenburg und Sachsen-Anhalt kämpften um die Teilnahme an der Endrunde im Bundescup. Obwohl hierbei kein vorderer Platz für unsere Schule erzielt wurde, war die Teilnahme eine wichtige Erfahrung.

Wenn gegenwärtig die Beziehungen zu Russland wegen des Ukraine-Konflikts kritisch betrachtet werden, denken wir, dass Sprachen der Völkerverständigung dienen.

Im Namen der Teilnehmer

Caroline Peters, Christin Ryl



« zurück