Ältere Artikel

Saskia Weigert und Julia Derr
Politik hautnah - Zu Besuch im neuen Landtag
Dienstag, 08.04.2014
"Ceci n`est pas un chateau!" - Diesen Leitspruch findet man an der Außenfassade des neuen Landtagsgebäudes in Potsdam und wir konnten hautnah miterleben, dass es wirklich kein Schloss, sondern ein Ort der regen politischen Verhandlung ist.

Uns, dem Leistungskurs Politik der 11. Klasse, wurde am Donnerstag, den 03. April 2014 mit Unterstützung der Konrad- Adenauer- Stiftung ermöglicht, einen Tag im neuen brandenburgischen Parlament zu verbringen. Bei einer Einführung in die Arbeit des Hauses durch einen Mitarbeiter des Landtages konnten grundlegende Fragen wie zum Beispiel warum im Landtag keine Polizei anwesend ist oder welche Berufe die Abgeordneten gelernt haben geklärt werden. #Dabei erfuhren wir für uns einige überraschende Details. Was uns alle sehr überraschte, war die Tatsache, dass unser Landtag nicht dem Land Brandenburg, sondern einer niederländischen Firma gehört, welche das Gebäude an das Land vermietet. 

Dann durften wir auf der Zuschauertribüne des Plenarsaals Platz nehmen. Als Gasthörer erlebten wir rege Debatten über den Mindestlohn und die Energiewende. Nach dieser aktuellen Fragestunde werteten wir unsere Eindrücke in gemeinsamer Runde aus. 

Anschließend stärkten wir uns beim Mittagessen und konnten noch einen Blick von der Außenplattform über Potsdam werfen. Danach traten wir die Heimreise an. 

 

Diese Exkursion hat einige von uns angeregt, sich an der diesjährigen Wahl, die schon ab 16 ist, zu beteiligen und aktiv an der Politik mitzuwirken.



« zurück