...und sonst so?

FB Chemie
"Ein Jahrhundert Stahl aus Brandenburg a. d. Havel"
Sonntag, 15.09.2019
Highslide JS
Als James Watt Mitte des 19. Jahrhunderts die Dampfmaschine entwickelte, nahm die industrielle Revolution Fahrt auf. Stahl wurde zum wichtigsten Rohstoff und zur Massenware. 1912 legte Rudolf Weber mit dem Bau des Stahl- und Walzwerkes am Silokanal in Brandenburg a.d. Havel den Grundstein für mehr als 100 Jahre erfolgreiche Stahlproduktion in unserer Region.
Paddelt man im Sommer auf dem Kanal gemütlich am Industriemuseum vorbei, kann man schon erahnen, welche gewaltigen Ausmaße die Stahlproduktion hatte. Eine Tour durch den letzten vollständig erhaltenen Siemens-Martin-Ofen Mitteleuropas beeindruckt umso mehr. Die 9. Klassen konnten während der Exkursion auf authentische Weise eine Reise in die Geschichte der Stahlherstellung unternehmen.  Das Urteil nach reichlich 2 Stunden steht fest: Gigantisch, sehr interessant und wirklich zu empfehlen.

Nachtrag: Während das alte Stahlwerk 1993 seine Produktion aufgab, wird heute im Elektrostahlwerk qualitativ hochwertiger Stahl für den Weltmarkt gefertigt. 
 



« zurück