...und sonst so?

Kai Hoffmann
Ohne Gegentor ins Landesfinale
Donnerstag, 04.04.2019
Highslide JS

Die Fußballerinnen der WK III unserer Schule hatten am 4.4.19 ihren großen Tag. Nachdem wir in den letzten 3 Jahren jeweils den Titel gewonnen hatten, konnte man dieses Jahr nur schwer vorhersagen, wie erfolgreich man sein kann. Im Vergleich zum Vorjahr bestand das Team nur noch aus 4 „Alten“. Die 5 Frischlinge mussten also zeigen, dass man zu Recht an die letzten Erfolge anknüpfen wollte. Außerdem hatten wir wieder das Problem, dass wir keine gelernte Torhüterin hatten. Man konnte also gespannt sein…

Mit 4 Mannschaften war das Turnier zwar schwächer besetzt als gemeldet, aber darauf konnte man sich nicht ausruhen. Gleich im ersten Spiel war das Gymnasium Hermannswerder unser Gegner. In den letzte Jahren war dieses Team immer hinter dem FGB Zweiter und wollte daran unbedingt etwas ändern. Allerdings zeigten unsere Spielerinnen sofort, dass es dieses Jahr keine Wachablösung geben wird. Mit dem ersten Angriff trafen die Belziger Mädels gleich durch Tanja zum 1:0. Noch vor der Pause erhöhten dann Sophie und Mia zum 3:0. Wenn dieses Spiel Kritik zuließ, dann nur dass die Fülle an Chancen nicht zu einem noch höheren Sieg genutzt wurde. Etliche Torschüsse gingen knapp daneben oder wurden gut gehalten.

Im zweiten Spiel ging es gegen Beelitz. Hier trafen einige unserer Mädels auf Trainingskameradinnen, die sich auch schon im Bus auf der Hinfahrt das erste Mal trafen. Darauf nahmen die Damen aber keine Rücksicht und vollendeten ihre Angriffe noch erfolgreicher als im ersten Spiel. Mit 4 Toren avancierte Jona in diesem Spiel zum Matchwinner. Außerdem traf wieder Mia zum 5:0 Endstand. Das Ergebnis im Parallelspiel verhieß schon vor dem letzten Spiel nur Gutes. Ein Unentschieden würde zur erneuten Titelverteidigung reichen. Aber rechnen und taktieren wollte keiner… Im besten Spiel des Tages durften sich dann auch noch andere Spielerinnen in die Torschützenliste eintragen. Es trafen unter anderem noch Ida, Lisa und Jasmin zum Endstand von 6:0.

Damit stand der Sieg und die Qualifikation für das Landesfinale fest. Unsere Mannschaft überzeugte in allen Spielen vor allem durch eine sehr gut organisierte Defensive, die KEINEN gegnerischen Angriff zuließ. Der mannschaftliche Dank an Zoe, weil sie sich für die Torwartposition opferte, bestand darin, dass sie keinen einzigen Torschuss zuließen. Mit dieser überzeugenden Leistung kann man zu Recht und mit Vorfreude zum Landesfinale fahren.



« zurück