...und sonst so?

FB Deutsch
Das FGB ehrt seine besten Vorleser
Montag, 25.03.2019
Highslide JS

Im März versammeln sich die „Buchwürmer und Leseratten“ am Fläming-Gymnasium zum traditionellen Vorlesewettbewerb. Alle 54 Schüler der Jahrgangsstufen 5-10 hatten bereits zuvor ein Auswahlverfahren in ihren Klassen durchlaufen und traten nun in den Jahrgangstufen 5/6, 7/8 und 9/10 gegeneinander an. Für jede Altersgruppe wurden von der Buchhandlung Ritter aus Bad Belzig liebevoll herausgesuchte Buchpreise zur Verfügung gestellt. 

Die Kandidaten mussten zwei Vorleserunden überstehen und jede Altersgruppe hatte einen eigenen Vorleseraum, der mit Vorleseplatz, Sitzplätzen für die Jury und das Publikum vorbereitet waren. In der ersten Runde des Wettbewerbs galt es einen dreiminütigen Ausschnitt aus einem Buch eigener Wahl vorzulesen. Die Zuhörer - die teilnehmenden Schüler einer Doppeljahrgangsstufe - lauschten sehr gespannt den Auszügen aus den unterschiedlichsten Literaturfeldern. Bewertet wurden die Vorleser dabei von einer insgesamt 20-köpfigen Jury, die neben den schulinternen Deutschlehrern auch aus ehemaligen Kollegen und Schülern, Eltern und Lesefreunden bestand. Pro Altersgruppe agierten immer drei Juroren gleichzeitig und verteilten die wichtigen Punkte in den Kriterien Deutlichkeit, Sicherheit, Lautstärke, Tempo, Betonung und Pausengestaltung. Nach einer kurzen Pause wurde dann das Vorlesen des Fremdtextes gestartet. In der zweiten Runde darf immer nur der Vorleser den Raum betreten und auf ihn (bzw. alle) wartet ein unbekannter Text, der nach den gleichen Kriterien bewertet wird und fast immer für die Entscheidung bei den Platzierungen sorgt. Nachdem auch diese Hürde genommen war, zog sich die Jury zur Auswertung zurück, um anschließend die Preisträger auszuzeichnen. 

In der Jahrgangsstufe 5/6 traten in diesem Jahr 24 Schüler an, sodass die ersten 6 Plätze prämiert wurden: Natalie Geißler (5L) gewann vor Leonie Schulze (6L), Neele Back (6L), Olivia Gohl (5L), Anton Henkel (5L) und Sophie Boehlke (5L). In der Jahrgangsstufe 7/8 belegte Ailara Toimatova (7L) den ersten Platz. Zweite wurde Janne Möller (8L) vor den beiden Drittplatzierten Helen Schönfeld (8a) und Levi Queling (7a). In der Jahrgangsstufe 9/10 gewann Tom Schneider (9L). Den 2. Platz sicherte sich Annelie Wahn (9L) und der 3. Platz ging an Paul Sohnrey (9c). 

Ein dickes Dankeschön gilt der Buchhandlung Ritter für die zahlreichen Buchpreise und dem Jurorenteam für das konzentrierte Zuhören über fast 3 Stunden. Der Vorlesewettbewerb 2019 war (wieder) ein voller Erfolg.



« zurück