...und sonst so?

Katharina Sophie Garus
Vier von fünf Schülern gelang der Einzug in das Finale der Biologieolympiade
Montag, 26.02.2018
Highslide JS
Beim Regionalwettbewerb der Jungen Biologen des Landes Brandenburg gehören unsere Schüler/-innen zu den ganz Großen. Vier von fünf Schüler/-innen erreichten die ersten drei Plätze. Sie hatten sich aus 2604 Schüler/-innen der 1. Qualifikationsrunde des Landes Brandenburg für den Regionalwettbewerb (2. Qualifikationsrunde) qualifiziert. Aiden Jeserich erreichte Platz 1 der 7. Klasse im Raum Brandenburg, Janis Jacobi den zweiten Platz der 7. Klasse. Tanja Lehmann erreichte Platz 1 der 8. Klasse und Nils Hanf den 3. Platz in der 10. Klassenstufe. Franz Schmeißer erreichte den fünften Platz unter allen qualifizierten Schülern des Landes Brandenburgs. Die Schüler/-innen bewiesen ihr Fachwissen bei komplexen Themen, das weit über ihr jetziges Schulwissen herausragte. Beim praktischen Teil mikroskopierten und untersuchten sie die Wasserpest und erklärten die Sauerstoffentwicklung unter verschiedenen Bedingungen. Ebenso erforschten sie die Wirkung von Enzymen bei verschiedenen pH-Werten und zogen Schlussfolgerungen zum Einfluss von Pepsin auf den Eiweißabbau.  Mit diesem erfolgreichen Ergebnis können die vier Schüler/-innen in das Finale in Frankfurt Oder einziehen.



« zurück