Happy Birthday

heute:

Conrad D. (17)
Lara S. (18)


morgen:

Emely S. (17)
Emma H. (17)
Johannes L. (13)
Julia T. (18)
Leonie V. (14)
Tanja B. (17)
Theo S. (11)

...und sonst so?

Marion Große
11 + 5 = große und kleine Gespenster ...
Donnerstag, 23.02.2017
Highslide JS
Als Elfer haben wir das Glück und Privileg, gemeinsam mit unseren Patenkindern der fünften Klasse Aktivitäten unternehmen zu können, um so den Zusammenhalt und den Spaßfaktor aller zu stärken. Vor dem Tag der Einschulung der Fünftklässler war garantiert jeder aufgeregt und nervös. Die Kleinen hauptsächlich wegen des Schulwechsels, wir Elfer ihretwegen, denn sie sollten ja unsere Patenkinder werden! Bereits Tage zuvor hatten wir eine Liste erhalten, auf der ihre Namen standen und von denen wir uns einen oder zwei Schützlinge aussuchen sollten. Bei der Einschulung war dann die Spannung groß, welche Person sich hinter diesem Namen verbarg. Nach dem ersten Zusammentreffen veranstalteten wir einige Spiele auf dem Sportplatz der Schule, damit sich alle kennenlernen konnten. Die Hitze war zwar groß, doch die Neugier auf die anderen war größer. Abschließend zeigten wir unseren Patenkindern das Schulgelände und gaben einige Insidertipps und –informationen weiter, von denen wir hofften, ihnen das zukünftige Gymnasiumleben zu erleichtern. 
Da viele unserer Patenkinder von außerhalb kommen, beschlossen wir, ihnen am ersten Schultag eine kurze Stadtführung durch Bad Belzig zu geben. Markante Anlaufpunkte waren hierbei die Albert-Bauer-Halle, der Busbahnhof, die Karl-Liebknecht-Halle und einige Geschäfte innerhalb der Stadt, wie Höhne, Rossmann und der Buchladen. Während des Rundgangs konnten sich die Schüler der 11. und der 5. Klasse gleich besser kennenlernen. Trotz der ziemlich kühlen Temperaturen aßen wir zum Abschluss noch ein leckeres Eis, was wohl das Highlight des Tages war. 
Im vergangenen Halbjahr veranstalteten wir eine Spooky Ghost Night anlässlich des schaurigen Halloweens, bei der die Präsentationen ganz in englischer Sprache stattfanden. Wir ließen uns die Gelegenheit für furchterregende Verkleidungen natürlich nicht entgehen. Neben dem leckeren Büffet dienten gruselige Spiele der Unterhaltung. Außerdem hatten unsere Patenkinder ein Programm vorbereitet, welches sie uns und ihren Eltern mit Freude und Elan präsentierten. Dabei konnten sie uns mit englischen Liedern, Sketchen und Gedichten beeindrucken. Im Anschluss versammelten wir uns um ein Lagerfeuer und genossen das Beisammensitzen oder spielten Verstecken auf dem Schulgelände. Alles in allem war es ein gelungener und spaßiger Abend! 
Am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien veranstalteten wir eine kleine Feier mit unseren Patenkindern. In der fünften und sechsten Stunde wurde in der Mensa der Schule mit einigen Aktivitäten weihnachtliche Stimmung verbreitet. Am Büffet der mitgebrachten Speisen konnte sich jeder reichlich bedienen, bevor dann sogar der Weihnachtsmann kam und die Wichtelgeschenke verteilte, deren Empfänger man vorher heimlich gezogen hatte. Die restliche knappe Stunde wurde mit Geschenkkarten und Weihnachtsterne basteln, Weihnachtsrätsel lösen und Plätzchen verzieren verbracht. Auch ein exklusives Foto mit dem Weihnachtsmann konnte geschossen werden. Die Feier war viel zu schnell vorbei, doch bestimmt gingen alle mit weihnachtlicher Vorfreude und einem Grinsen nach Hause. 
Zum Abschluss des Halbjahres verbrachten wir auch die Zeugnisausgabe miteinander. Jeder saß mit seinem Patenkind zusammen und unterhielt sich angeregt, während abwechselnd Schüler der 5. und 11. Klasse zur Entgegennahme und Beglückwünschung ihrer Zeugnisse aufgerufen wurden. Es herrschte eine zufriedene, freudige und vor allem temperamentvolle Atmosphäre. Zuletzt machten wir ein Foto und freuten uns über Schokoküsse, die uns Frau Große und Frau Klauß spendierten. Danach konnten alle glücklich in die herbeigesehnten Winterferien starten.



« zurück