Happy Birthday

heute:

Alexander K. (16)
Klara N. (15)


morgen:

Tom S. (17)

...und sonst so?

Vanessa Schmidt
Gelebte Erinnerungskultur in Bad Belzig
Sonntag, 08.05.2016
Highslide JS
Am 03.Mai 2016 fand eine bewegende Gedenkveranstaltung im „Grünen Grund“ in Bad Belzig, anlässlich des 71. Jahrestags der kampflosen Übergabe der Stadt und zur Befreiung des ehemaligen KZ-Außenlagers „Roederhof“ statt. Das Außenlager „Roederhof“ war für viele Frauen ein schrecklicher Ort, voll von Leid und Demütigung. Nur wenige von ihnen überlebten bis zum Kriegsende 1945.

#

Zum Gedenken an die Opfer dieses furchtbaren Ortes kamen viele Menschen zusammen. Auch Schüler und Lehrer unserer Schule waren anwesend. Stellvertretend für unsere Schule wurde vom Geschichtsleistungskurs 11GE1 ein Trauergesteck niedergelegt. Danach wurden zwei Reden gehalten. Eine vom Vorsitzenden der Stadtverordnetenversammlung, der unter anderem an alle appellierte, einem neuartigen Faschismus keine Chance zu geben, damit so etwas Entsetzliches wie damals sich nicht nochmal wiederholen kann. Die zweite Rede hielt ein syrisches Ehepaar, das uns von ihrer Flucht vor dem Krieg erzählt hat und wie es ihnen hier in Deutschland geht. Dadurch wurde den Zuhörenden gespiegelt, dass sich Hass, Krieg und Verfolgung eben nicht nur in der Geschichte abgespielt haben.

Zudem wurden zwei Lieder gesungen, deren Texte von ehemaligen Häftlingen von Konzentrationslagern geschrieben wurden. Davon wurde ein Lied von einem jungen Mädchen geschrieben, dass schon mit sieben Jahren deportiert wurde. Zum Abschluss gab es noch eine Rede von der Vorsitzenden des Förderkreises „Roederhof“, welche erklärte, dass auf den Flächen des ehemaligen Konzentrationslagers Rosen gepflanzt wurden, um uns alle nicht vergessen zu lassen, was damals geschehen ist. Die Rosen stehen dort gegen Krieg, gegen Faschismus und gegen das Vergessen!

 

Vanessa Schmidt, für den Geschichtsleistungskurs 11GE1



« zurück