...und sonst so?

Hilke Leister
Von verliebten Nashörnern, Drachen und Psycho-Killern
Montag, 04.04.2016
Highslide JS
Am Montag, den 14.03.16 fand im oberen Foyer des FGB - quasi pünktlich zum Auftakt der Leipziger Buchmesse - unser jährlicher Vorlesewettbewerb für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5-10 statt.

Alle teilnehmenden Schüler hatten bereits ein Auswahlverfahren in ihren Klassen durchlaufen und traten nun in den Jahrgangstufen 5/6, 7/8 und 9/10 gegeneinander an.

#

Bewertet wurden sie dabei von einer Jury, die nicht nur aus den schulinternen Deutschlehrern und Deutschlehrerinnen, sondern auch den ehemaligen Lehrerinnen Frau Schneider und Frau Achtnichts sowie Frau Lehmann, Frau Müller und Herrn Münz als Elternvertretern bestand.

In der ersten Runde des Wettbewerbs, welcher dieses Jahr durch die Theater-AG von Frau Dr. Werner eröffnet wurde, mussten die Schülerinnen und Schüler jeweils einen dreiminütigen Ausschnitt aus einem Buch ihrer Wahl vorlesen. Die Zuhörer bekamen sowohl Auszüge aus aktuellen Liebes- und Abenteuerromanen als auch aus blutrünstigen Krimis und Horrorgeschichten, aber auch Bewegendes über eine Krebserkrankung zu hören. Dabei nahm sich sicherlich mancher dank der Anregungen vor, das eine oder andere Buch selbst zu lesen.

Nach einer kurzen Pause wurde dann in einer zweiten Runde von den Schülerinnen und Schülern verlangt, einen altersgerechten, aber unbekannten Text vorzulesen. Nachdem auch diese Hürde genommen war, zog sich die Jury zur Auswertung zurück.

Die Siegerehrung übernahm in diesem Jahr der brandenburgische Bildungsminister Herr Baaske. Er lobte das besondere Engagement der „Leseratten“ und outete sich selbst als eine solche. Er überreichte allen Teilnehmern eine Urkunde sowie den Siegern die Preise in Form eines Buchgeschenks, welche von der Buchhandlung Ritter dankeswerterweise zur Verfügung gestellt wurden. Es siegten:

Annelie Elena Wahn (6L) in der Jahrgangsstufe 5/6,      

Louisa Kirstein (8L) in der Jahrgangsstufe 7/8,

Paula Franke (9c) in der Jahrgangsstufe 9/10.

Ein besonderer Dank geht an Frau Wagner und Herrn Dr. Möller für die engagierte Vorbereitung und Durchführung des Lesewettbewerbs. Wir alle freuen uns auf eine Wiederholung im nächsten Jahr.

Bis dahin gilt frei nach dem alten Fritz: Bücher sind kein geringer Teil des Glücks. Die Literatur wird [unsere] letzte Leidenschaft sein. (Friedrich II., der Große)



« zurück